Verabschiedung beim FC-Jass

Di, 03. Dez. 2019

Am Plausch-Jassabend des Fussballclubs standen nicht nur die Kartenspielerinnen und -spieler im Vordergrund. Zum letzten Mal waren Peter Rösti als FC-Hüsi-Wirt und seine Frau Tina im Einsatz und wurden überrascht.

TONI STOLLER
Mit gemischten Gefühlen, einer Portion Wehmut, aber auch mit Vorfreude auf kommende ruhigere Zeiten öffneten Wirtechef Peter Rösti und seine Ehefrau Tina das FC Hüsi für den alljährlichen Jassabend. Nach gut sieben Jahren hat Rösti seinen Vertrag als Wirt auf Ende 2019 gekündigt. Der FC-Jass war nun offiziell sein letzter Anlass, bei dem er wie immer auf die treue Mitarbeit seiner Frau Tina zählen durfte. Wie gewohnt und mit der in diesen Jahren gewonnenen Routine hatte er das FC-Hüsi für die Gäste vorbereitet.

Von der Theke «verbannt»
Langsam trudelten die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses