In zwölf Stunden von Zürich nach Zermatt

Fr, 04. Okt. 2019

RAD «Ultrafondo» heisst das Velorennen über 290 Kilometer und 7000 Höhenmeter. Auch für den trainierten Radfahrer Bruno Kropf aus Aeschi war es eine echte Herausforderung, die Strecke mit vielen Steigungen und Abfahrten von Zürich bis ins Wallis zu meistern. GALERIE

MICHAEL SCHINNERLING
Es ist morgens 2:03:37 Uhr, als Bruno Kropf in Zürich grünes Licht zum Start erhält. «Spezielle Gedanken hatte ich in dem Moment keine. Es läuft alles routiniert und planmässig bei mir ab», erzählt er. Am Abend zuvor fand um 20 Uhr das Briefing des «Ultrafondo» statt, des Radrennens von Zürich bis nach Zermatt. Anschliessend reichte es gerade mal für drei Stunden Schlaf. Und dann begab er sich auf ein Abenteuer, das sich als sehr hart herausstellen sollte. «Die Strecke nach Zermatt kannte ich nur im…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses