Literatur statt Telefon

Fr, 03. Mai. 2019

Gelesene Bücher bringen, ungelesene mitnehmen: Der neue offene Bücherschrank im Boden kommt ganz ohne komplizierte Formalitäten aus.

MONIKA INGOLD
Am Samstag eröffnete René Müller den «offenen Bücherschrank», das heisst die Umnutzung der alten Swisscom-Telefonkabine im Boden. Müller konnte somit das letzte hängige Geschäft aus seiner ehemaligen Gemeinderatszeit abschliessen. Zu Beginn zitierte er Cicero: «Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele.»

Bereits rege nachgefragt
Die Bibliothekarinnen Astrid Aellig und Annemarie Allenbach bestückten die alte Kabine bereits vor 14 Tagen, seither wurde sie tüchtig genutzt. Als Verantwortliche wird Annemarie Allenbach dafür sorgen, dass der Bücherschrank nicht zur «Bücherdeponie» wird.

Solche Bücherschränke existieren vielerorts. Die…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses